EasyDining geht essen:

'TimeOut' im Hotel St.Josef, Zürich

  • 03.06.2015,
  • Thomas Schmid - Founder & Culinary Explorer


EasyDining geht essen: 'TimeOut' im Hotel St. Josef, Zürich.

Ein sonniger Vor-Sommerabend machte Lust auf Essen unter freiem Himmel.


Unsere einzigen Bedingungen: Wir wollten draussen essen und wenn möglich sollte das Restaurant einfach und rasch vom Hauptbahnhof und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sein.
Die Restaurantwahl fiel uns leicht: Das 'TimeOut' im Hotel St. Josef ist zentral, unweit vom Central und direkt unterhalb der ETH gelegen. Und nur wenige Gehminuten vom Zürcher Hauptbahnhof entfernt.

Wer sich in dieser Gegend ein wenig auskennt weiss, dass es ein belebter Ort ist: Oben fährt im 3 Minuten-Takt die Zürcher Polybahn vorbei, vollgepackt mit ETH- und Unistudenten oder entdeckungsfreudigen Touristen, und unten führt die Hauptstrasse hin zum Central.
Da kommt eine kulinarische Wohlfühloase gerade perfekt und das Restaurant 'TimeOut' wird seinem Namen als ‚Ruhepol’ bestens gerecht.
Das Restaurant ist gepflegt und vermittelt einen Business-Charakter. Genau das Gegenteil ist der Gartensitzplatz: Ein typisch gemütliches, unkompliziertes ‚Gartenbeizli’, mitten in der Stadt und trotzdem abgeschirmt von der Hektik der Strasse.

Die Speisekarte:
Das 'TimeOut' ist für seine modern interpretierten Genusspfannen bekannt.
Darin werden Fleisch-, Fisch-, vegetarische oder vegane Spezialitäten zubereitet und direkt serviert. So findet jeder sein passendes ‚Pfännli’.
Ebenso empfehlenswert sind die ‚TimeOut Classics’ und es lohnt sich auch einen Blick in die umfangreiche, saisonale Spargelspezialitäten-Karte zu werfen.


Wir entschieden uns aber für die Genusspfanne: Einmal die ‚Rustico-Pfanne’ mit Spaghetti, Champignons, Speck und Pepperoncini und für meine Begleitung die ‚Popey-Pfanne’ - 100% vegan und mit Pommes risolées, Spinat und Halloumi Käse.
Als Vorspeise bestellten wir uns je einen saisonalen Salatteller.
Alles in allem waren wir sehr zufrieden mit der Menüauswahl und die Pfannen waren mal was anderes.
Das Restaurant war gut besetzt – die Sonne und die warmen Temperaturen lockten die Menschen nach draußen ins Sommergärtli, welches zum Sein und Verweilen einlädt.
An dieser Stelle möchten wir auch dem 'TimeOut-Team' unser Lob für das köstliche Essen aussprechen. Wir hatten einen tollen Abend.

Zum Schluss: Der Abend hätte uns ohne EasyDining insgesamt 98.60 gekostet (die Pfannengerichte sind rund 25 Franken). Abzüglich der EasyDining-Vergünstigung von 35.50 auf den Speisen macht das dann noch rund 63.- Franken.